PAPAGENO - Benutzer-Clients

VIPcom bietet verschiedene Clients an, mit deren Hilfe Nachrichten versendet, empfangen oder Faxe konvertiert werden können.

Normalerweise werden alle Nachrichten (Faxe, Telexe, Voice-Mails und SMS) in einer Mail-Oberfläche verwaltet. Für die Verwaltung und Bearbeitung von Faxen gibt es aufgrund alter comFAX-Traditionen zusätzlich noch eigene Fax-Oberflächen. (comFAX ist der Vorläufer von PAPAGENO, die bewährte comFAX-Technolgie ist immer noch der "Faxteil" von PAPAGENO).

Dokumente können direkt aus Anwendungen über PAPAGENO/comFAX-Drucker versendet werden.

Die Verbindung von Outlook zu PAPAGENO stellt ein PAPAGENO-MAPI-Connector her.


PAPAGENO-MAPI-Connector

Der PAPAGENO-MAPI-Connector wird auf einem Benutzer-Rechner für Outlook installiert und bietet eigene Ordner und Features für die Nachrichtenverwaltung (Fax, SMS, Voice-Mail).

Er ist über die Outlook-Oberfläche direkt mit dem PAPAGENO-Server verbunden.

Wird kein PAPAGENO-Mail-Gateway genutzt, muss auf jedem Benutzer-Rechner ein PAPAGENO-MAPI-Connector installiert werden, der die Verbindung zu PAPAGENO herstellt.

Mit der Installation des PAPAGENO-MAPI-Connectors steht Ihnen als Outlook-Benutzer der Ordner "comFAX" mit den Unterordnern "Eingang", "Ausgang", "Schreibtisch" und "Öffentliche" für die PAPAGENO-Dienste zur Verfügung. Ihre Faxe, Voice-Mails und SMS können Sie in diesen Ordnern verwalten. Sie können sich aber auch alle Ihre Nachrichten im Posteingang des Mail-Fensters anzeigen lassen.

 

Darüber hinaus haben Sie mit dem PAPAGENO-MAPI-Connector die Möglichkeit

  • eigene PAPAGENO-Telefonbücher anzulegen.
  • Empfängergruppen einzutragen.
  • selbst einen Vertreter zu bestimmen, an den alle Nachrichten in Ihrer Abwesenheit gesendet werden.
  • benachrichtigt zu werden, wenn neue Faxe, Voice-Mails oder E-Mails eintreffen.
  • ein Deckblatt für Faxe zu nutzen, auf dem Sender, Empfänger, Datum, Seitenzahl, etc. eingestellt werden können.

Welche Formate konvertiert der PAPAGENO-MAPI-Connector?

Alle Formate, die von der OLE-Schnittstelle unterstützt werden. Alles das, was man vom Windows-PC drucken kann, kann auch in das Faxformat konvertiert werden.

Wie wird der PAPAGENO-MAPI-Connector installiert?

Er ist im Lieferumfang von PAPAGENO enthalten und kann ganz einfach installiert werden. Sie brauchen lediglich den PAPAGENO-Host und den Benutzernamen anzugeben.

 


Fax-Oberflächen

In den comFAX-Oberflächen unter Unix, Linux und Windows® können Sie Faxe erstellen, importieren und verändern. Die Verwaltung der Ein- und Ausgangsfaxe findet ebenfalls hier statt. Faxe werden direkt dem PAPAGENO-Server übergeben.

Beispiel für grafische comFAX-Oberfläche: comFAX/Win

 

Diese comFAX-Oberflächen gibt es:

comFAX/X Window

Grafische Benutzeroberfläche unter Motif. Läuft unter Unix.

comFAX/ASCII

ASCII-Version. Bietet denselben Funktionsumfang wie die X Window- und die Windows-Oberfläche mit Ausnahme der Darstellung und Bearbeitung der Dokumente. Läuft unter Unix, Linux, Windows.

comFAX/Win

Grafische Benutzeroberfläche unter Windows XP ab SP 2.

   

 


Dokumente aus Anwendungen senden

Mit Hilfe der comFAX-Drucker können Dokumente aus Unix- oder Windows-Anwendungen
(z. B. Word, Excel) heraus als Faxe versendet werden. Dabei können Empfänger-Faxnummer, Sendeauflösung, gewünschte Sendezeit, Priorität und andere Sendeoptionen als Steuerbefehle direkt in das Dokument geschrieben werden. Sie werden von einem PAPAGENO-Drucker interpretiert und ausgewertet.

Über Scripte, Makros, etc. kann dieser Vorgang automatisiert werden, z. B. für Geschäftsprozesse.
   

Aus Linux-/Unix-Anwendungen senden

PostScript

Ein mit Steuerbefehlen versehenes PostScript-Dokument wird aus einer Anwendung heraus an den PAPAGENO-Drucker faxps geschickt. Dieser interpretiert die Steuerbefehle, wandelt das Dokument ins Faxformat und übergibt es mit allen Sendeoptionen an PAPAGENO zum Versenden.

ASCII

Mit dem ASCII-Drucker faxpr können Faxe aus Anwendungen verschickt werden, die ASCII-Dokumente erzeugen. Mithilfe weiterer Steuerbefehle können die Dokumente formatiert werden.

 
Der Drucker faxpspr unterscheidet automatisch zwischen ASCII und PostScript und ruft den benötigten Filter selbtständig auf.
 

Aus Windows-Anwendungen senden

Dokumente aus Windows-Anwendungen (Microsoft Office, etc.) können, mit Steuerzeichen versehen, an den Drucker RedMon (freie Software) gesendet werden. Dieser wandelt das Dokument in das PostScript bzw. ASCII-Format und übergibt es dem comFAX-Drucker faxps (siehe oben). 

Um Dokumente ins PostScript-Format zu wandeln, wird die kostenpflichtige PostScript-Level 2-Lizenz benötigt.